Städte & Orte auf Kaér

Das Kloster, oder besser, die Klosterstadt, liegt im zentralen Teil von Yudai und bildet den Hauptsitz des Weißen Ministeriums. Von hier aus wird die Lehre der Hohen Fünf (bzw. der Ersten Fünf) gelehrt und verbreitet.

Das Zentrum der Stadt bilden die riesigen Tempelanlagen - vier an der Zahl - jede einem der Drachen gewidmet. Diese vier Anlagen bilden einen Ring um den Tempel der Einigkeit, welcher jedem der Vier gewidmet ist und das größte Gebäude der Stadt und der Sitz des Ministeriums ist. Um die Tempel selbst haben sich ringförmig die Wohnungen und Geschäfte der Bewohner gebildet.

Das Militär ist hier nur rein formell durch eine Garnison des Kaiserreiches vertreten, welche sich am östlichen Rand der Stadt befindet, am südlichen Teil gibt es nur eine kleine Milizbaracke. Man ist der Auffassung das die Götter selbst die Stadt beschützen. Dazu beigetragen hat auch, dass die Tempelstadt von dem Krieg des Kaiserreiches verschont geblieben ist. In Wahrheit jedoch hat man die Stadt deswegen verschont da man der Meinung war das eine Schändung der Tempel zu einer Verlängerung des Krieges führen würde und man das Schicksal nicht herausfordern wollte. Obwohl ein Ort der Spiritualität ist Tiam Shing die drittgrößte Stadt des Landes.

Das Weiße Ministerium
Das Weiße Ministerium kümmert sich um alle philosophischen und geistlichen Angelegenheiten. Das Element der Luft wird mit diesem Ministerium verbunden, die Winde tragen die Worte und Gedanken quer durch die Provinz und an die Ohren der Bevölkerung.

Die Stadt Kyros ist die Hauptstadt Yudai's und liegt an der Mündung des Chu-Ne in den Ozean östlich Kaèr's. Benannt wurde sie nach dem Gründer Ihrer Nation, Kyoros Nai-Wueng.

Ein ein Großteil der yudaischen Bürokratie ist hier angesiedelt und dient somit als Dreh und Angelpunkt der ganzen Nation.
Vor dem Krieg mit Imusoma war Kyoros nicht mehr als eine kleine Stadt mit wenigen hundert Einwohner, doch siedelten sich hier, am südöstlichsten Ende Yudai's, viele Kriegsflüchtlinge an und erhofften sich Schutz vor der Armee des Kaiserreiches. So wuchs die Stadt binnen weniger Wochen in die Tausende. Da jedoch die Mauern der Stadt der einzige Schutz vor der Armee waren, konnte man nicht in die breite Expandieren und so baute man Haus auf Haus. Viele instabile Gebäude brachen zusammen, doch an deren stelle wurde einfach ein neues, stabileres Haus gesetzt.

Heute, nach dem Krieg, hat sich an diesem chaotischen Stadtbild nicht viel geändert. Die unteren Schichten wurden weiter verstärkt sodass immer weiter in die Höhe gebaut werden konnte. Das Zentrum der Stadt bildet das Ministeriumsviertel, hoch auf den anderen Dächern und Plattformen wurden die Tempel und Anlagen der Ministerien erbaut.
Nur unter dem angrenzenden Palast sind keine weiteren Gebäude anzutreffen, hier planierte man alles und baute ein Fundament, welches bis auf die oberste Etage der Stadt reichte, erst darauf erbaute man den Palast der Hohen Fünf. Doch die unteren Etagen sind durchzogen von Gewölben und Grabstätten, sowie Wohnbereiche für die Bediensteten des Palastes. Die gesamten unteren ebenen gleichen einem Einzigen Ameisenhaufen.

Generell spielt sich das Leben der Bewohner zu einem Großteil in den oberen Ebenen und Plattformen statt. Geschäfte, Parkanlagen, Tempel, all dies findet man nur in den oberen Regionen. Die unteren Viertel sind ausschließlich Wohngebäude, dennoch hat sich hier in den letzten Jahren eine eigene Gesellschaft entwickelt.
Man kann sagen, um so höher eine Person wohnt, desto angesehener ist sie. Während die unteren Ebenen allein für die Kaste des Volkes ist, leben in den oberen ausschließlich die der Elite. Der einzige Grund warum es bisher nicht zu Auseinandersetzungen zwischen den oberen und unteren Bereichen kam, ist einzig und allein dem Kastensystem zu verdanken, da die Eine nicht ohne die Andere leben könnte und die Religion der Hohen Fünf vorherrscht.

Einwohner: 98 % Soma, 2 % andere

Maru ist die Haupstadt des Kaiserreichs Imusoma. Hier hat der Kaiser seinen Hauptsitz, ebenso wie alle Adelshäuser des Landes, wenn auch diese dort ausschließlich auf kaiserlichem oder kirchlichem Geheiß dort residieren. Ebenso findet man nur hier die Tempel aller angebeteten Götter.

Von der Architektur und der Planung ist die recht junge Stadt das Prunkstück des Landes. Im Zentrum liegt der kaiserliche Palast, in dessen Kern der Versammlungssaal des kaiserlichen Konzils - den Oberhäuptern der Adelshäuser - zusammenfindet. Die Stadt ist wie ein perfekter Kreis angeordnet und die einzelnen Viertel, wie Kuchenstücke aufgeteilt.

Die Stadt liegt schätzungsweise zwischen 25 und 30 km von der Küste und der Grenze zum Nachbarland entfernt.

Humor & Satire

Humor & Satire

Gerne verbindet Frauke Besteman ihr Wissen aus Anthropologie, Psychologie und Soziologie zu satirischen Ratgebern.

Paranormal & Fantasy

Paranormal & Fantasy

Diese Genres ist bei Frauke Besteman ganz groß geschrieben. Demnächst kommt die Spaltkrieger Reihe, die auf der Welt Quresion spielt.

Science Fiction & Dystopie

Science Fiction & Dystopie

Seit frühester Kindheit schlägt Frauke Besteman's Herz auch für Science Fiction und nicht zuletzt auch für das Untergenre Dystopie, in dem Sie dieses Jahr den Roman "Genosys" veröffentlicht.

Humor & Satire

Humor & Satire

Frauke Besteman likes to combine her knowledge of anthropology, psychology and sociology into satirical guidebooks.

Paranormal & Fantasy

Paranormal & Fantasy

These genres are very important to Frauke Besteman. Coming soon is the Chasm Warrior series, which takes place on Quresion.

Science Fiction & Dystopia

Science Fiction & Dystopia

Since earliest childhood, Frauke Besteman's heart beats for science fiction, and for the sub-genre dystopia, in which she publishes the novel "Genosys" this year.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok