Jedes Buch der Forbidden Artefacts Reihe ist nach dem Verbotenen Artefakt benannt, das eine große Rolle in dem entsprechenden Band spielt.

Die Definition eines Verbotenen Artefakts ist tatsächlich von Fraktion zu Fraktion unterschiedlich.Grunsätzlich handelt es sich hierbei um einen einmaligen Gegenstand von großer Macht, der seinem Träger bzw. Besitzer eine außergewöhnliche Fähigkeit verleiht und von Wesen erschaffen wurden, die keine Menschen sind.

Bei manchen Verbotenen Artefakten wird zwischen Eigentümer/ Erschaffer und Besitzer/ Träger durchaus unterschieden: Manche Artefakte besitzen eine eigene Intelligenz und dienen ausschließlich ihrem Eigentümer bzw. Erschaffer. Andere Artefakte gehorchen ihrem Träger.

Desweiteren wirken Verbotene Artefakte für den Unwissenden stets harmlos und offenbaren sich nur unter bestimmten Bedinungen, bzw. man muss ihre Fähigkeit kennen, um diese zu nutzen.

Was dem Orden aber auch den Erleuchteten nicht klar ist, ist, dass nur jene Gegenstände Verbotene Artefakte sind, die bei ihrer Erschaffung keinerlei Selbstzerstörungsmechanismus erhalten haben. Sprich, die meisten von ihnen sind extrem alt.