Die Hagòw sind unter den Hamingen mit Gewissheit die kriegerischsten aber auch naturverbundensten. Sie leben in Stämmen in der Wildnis und sind eher Jäger und Sammler, oftmals aber auch Söldner für die reisenden Hamèl. Von ihren Verwandten werden sie gerne als "Waldvolk" oder "Sumpfstapfer" auf den Arm genommen, doch sind Hagòw tatsächlich hervorragende Jäger und Spurenleser.

Generell meiden Hagòw  die Zivilisation und begleiten ihre reisenden Brüder und Schwestern nur gegen äußerst gute Bezahlung. Von allen Nicht-Hamingen vertrauen sie nur den Elarâw und den Eldawayn.

Die meisten der Hagòw  beten zu Rayj und Eilyr aber auch Raseth.

Vom Aussehen ähneln die Hagòw  den Hameral, besitzen aber die durchschnittliche Größe von 1,10 bis 1,15 und sind damit noch größer als die Hamekígk. Sie besitzen einen robusteren Körperbau, werden aber im Durchschnitt eher 60 Jahre alt. Ihre Haut ist Haselnussfarben ihre Haarfarbe in jeder Farbnuance von Braun und auch ihre Augen sind Braun, obwohl es einige Hagòw  geben soll, die eine gelbliche Augenfarbe vorweisen.