Die menschlichen Jeldaal sind fast ausschließlich auf dem Kontinent Sòghal beheimatet. Sie sind raues Klima gewöhnt und leben oft in kleinen Städten oder Dörfern mit Mitgliedern ihres Stammes zusammen. Sie sind seit Anbeginn der Zeit als gute Bauern und Schafzüchter gekannt und ihre Produkte gelten als Delikatessen auf Quresion.

Bei den Jeldaal steht die Familie an erster Stelle. Somit gibt es in ihren Dörfern und Städten in den meisten Fällen einen Rat aus Stammesältesten, die sich für das Allgemeinwohl einsetzen.

Die Jeldaal sind allerdings keine Krieger, sondern ein friedfertiges Volk. Sie kämpfen lediglich, wenn man ihren Stamm oder ihr Land angreift.

Jeldaal werden zwischen 50 und 70 Jahre alt und werden meistens auf den Stammesfriedhöfen beigesetzt. Die durchschnittliche Größe eines männlichen Jeldaal liegt zwischen 1,70 und 1,80 Meter. Die Frauen liegen bei 1,50 bis 1,65 Meter.

Ihre Hautfarbe ist bräunlich, da sie in den ganzen Tag an der frischen Luft arbeiten und dadurch reichlich Sonnenlicht empfangen. Ihre Haarfarben reichen von Rotblond bis Hellbraun; ihre Augenfarben bewegen sich im Spektrum zwischen Blau und Grün. Bei den männlichen Jeldaal hat das Tragen eines ausgewachsenen Bartes Tradition.

Sie werden gerne als Barbaren oder Wikinger bezeichnet; bestehen allerdings folglich ihrer Tradition eine eigene Gattung Mensch zu sein.