Die Chimtir sind auf dem Kontinenten Kastesk beheimatet, sind aber auch in Teilen von Calenâw zu finden und gelegentlich auf A'Yjary. Sie sind rauhes Klima gewohnt und waren lange Zeit Nomaden, bis sie die ersten Städte in den weiten Ebenen von Kastesk gründeten.

Viele Chimtir ziehen immer noch das ruhelose Leben vor und reisen von Stadt zu Stadt immer nach der Möglichkeit zu einem günstigen Handel, indem sie exotische Waren oder gar ihre Fertigkeiten anbieten. Ebenso wie sie das Handeln lieben, so lieben sie aber auch das Reiten und Kämpfen. Sie sind schnelle und grauenerregende Krieger zu Pferde. Durch ihre nomadischen Wurzeln sind Chimtir rastlose Menschen, die immer nach Neuem und Abenteuern suchen, und leider auch sehr ungeduldig sein können. So versuchen sie zuerst das, was sie begehren durch Handel zu erhalten, gibt es keine Möglichkeit oder interessante Alternativen, neigen manche von ihnen dazu, sich das Begehrte durch Gewalt anzueignen.

Die Vertreter der Chimtir werden zwischen 60 und 90 Jahre alt, viele von Ihnen sterben jedoch einen unnatürlichen Tod, was den Altersschnitt auf 60 Jahre senkt. Ihre durchschnittliche Größe liegt bei 1,70, wobei die Frauen mit 1,50 deutlich unter diesem Schnitt liegen.

Chimtir haben eine goldbraune Hautfarbe und die vorherrschende Haarfarbe ist schwarz bzw. dunkelbraun, das gleiche gilt für die Augenfarbe.