A'ur ist das Element Luft und das Element Licht. Für gewöhnlich erscheint er in Form eines männlichen geflügelten Drachen, der von seinem Körperbau und aussehen stark an die Drachenzeichnungen der Europäischen Mythologie erinnert, wobei Rumpf und Körper eher den asiatischen Drachen ähneln. Obwohl er eher grazil wirkt, ist seine Erscheinung dennoch imposant, denn vor allem seine Flügel haben ein - im Gegensatz zum Körper - gigantisches Ausmaß.

A'urs Schuppen sind reines Bronze, welche nach außen hin Dunkelblau werden, dabei durchlaufen die Schuppen intensive Blautöne. Seine Augen sind Saphir-farben. Ein Blick aus diesen Augen können sterbliche Wesen ersticken oder zerfetzen, ein Flügelschlag sie kilometerweit hinfort schleudern. Sein Odem sind Blitze.

In seiner Reinform ist A'ur ganz Luft und kaum erkennbar, bewegt er sich fort, ist er einer Orkanböe gleich.

Seine Herrschaftsgebiete sind Luft, Magie und Licht. Ihm sind die Götter Tyûr und Yrya, sowie Melárynn und Menyâr unterstellt.

Für die Belange der Sterblichen interessiert er sich eher weniger. Alle kupferfarbenen und grünen Drachen stammen von ihm ab.

Einst bat Druyènn ihm um Hilfe, da sie sich trotzt des Verbots ihrer Mutter ein Kind wünschte und berichtete ihm, dass auch sein Geschwister Oschkûw und Talâv ihr einen Teil ihrer Essenzen im Gegenzug für die Dienste des Kindes geschenkt hatten. Da A'ur sich stets für den mächtigsten und besten seiner Geschwister hielt, willigte er nun ein und überließ seinem Sohn Tyûr nicht nur einen Teil der Macht über das Element Luft, sondern auch die Macht über den Himmel.