Gesprochen: Ih-ja-rih

Als einzige Tochter und Zweitgeborene von Gyar und Ksarr ist Yjary die zweite der Niederen Elf.

Sie ist die Göttin der Zwietracht, des Betrugs und des Chaos. Sie ist die Schutzgöttin der Zerstörer, der Betrüger und der Streitlustigen.

Andere Bezeichnungen für sie sind:

  • der Zwietracht
  • die ewig Streitende

Sie herrscht über kein Element. Sie gewährt Zauber über die Klassen Erkenntnis, Beschwörung, Verwandlung, Nekromantie, Illusion, Beeinflussung, Bezauberung.

 

Ihre Brüder sind Torsoral, ihr Gemahl, und Szèlmakan, ihr Geliebter.

Yjary überredete ihren Sohn Ksann, Gyarr den alles vernichtenden Todesstoß zu versetzten, nachdem Druyènn diese verschont hatte und sie zurückließ, so dass diese sich erholen könne um in die Verbannung zu gehen. Da ihre Schwester ihr nicht traute und sie entsetzt über ihren hinterhältigen Befehl war, schmetterte sie Yjary ins Meer gegenüberliegend von dem Gefängnis Szèlmakan's, wo auch sie an die Welt gefesselt wurde, um sich nie wieder zu erheben. Nachdem Keansur und Oschkûw ihren Körper erkalten ließen, erschufen Eilyr und Talâv eine Erdmasse über ihr, der der Sage nach der heutige Kontinent A'Yjary ist.

Man sagt, aus Rachsucht habe sie vor allem ihren jüngsten Neffen Tyûr mit Untreue verflucht.