Erstes Zeitalter - Das Zeitalter der Götter

0 - Erschaffung Quresions

Die Geburt Quresions ist nicht gleichzusetzen mit der Geburt der Götter. Das Jahr 0 des ersten Zeitalters bestimmt den Zeitpunkt der Erschaffung des Planeten sowie seines ersten Mondes Ithil durch die Göttin Gyar.
Mit dem Planeten selbst werden die verschiedensten Pflanzen erschaffen, aber keine Tiere.

Man vermutet aber auch, dass dies Ebenfalls die Geburtsstunde des Gottes Torsoral war.

0-2.000 Geburt Yjary & Szèlmakan

Zwischen der Entstehung Quresions und der Geburt Druyènns wurden Yjary und Szèlmakan geboren. Noch ohne ihre jetzigen Zuständigkeitsbereiche.

2.000-3.000 Geburt Druyènns & Befreiung der Götterdrachen

Man vermutet dass im zweiten Jahrtausend des ersten Zeitalters die Göttin Druyènn geboren wurde, die mit ihrer Geburt die vier Götterdrachen und Verkörperungen der acht Elemente Oschkûw, Talâv, A'ur, Tènyu mit denen die das Pantheon der Ersten Fünf bildet.

3.000-4.000 Erschaffung der Elementar-Ebenen

Im Zeitraum zwischen 3.000 und 4.000 vermutet man, dass die Drachengötter ihre eigenen Ebenen auf Quresion erschufen.

4.000-6.000 Druyènns Kinder

Im Zeitraum von 4.000-6.000 vermutet man, dass die Götter Keansur, Eilyr und Tyûr geboren wurden.

6.000-6.500 Erschaffung des Mondes Ithyl

In diesem Zeitraum vermutet man die Erschaffung des ersten Mondes als Geschenk Tyûr's an seine zukünftige Gemahlin Eilyr.

6.500-7.000 - 1. Krieg der Götter

Der erste Krieg der Götter in dem die Göttin Gyar und der Gott Ksarr vernichtet wurden und die restlichen der Die Verlorenen Fünf verbannt oder begraben bzw. eingekerkert wurden.

7.000-7.250 Erschaffung des Mondes Aûr

Man vermutet, dass die Göttin Druyènn den goldenen Mond Aûr im ersten Viertel des Siebten Jahrtausends als Zeichen ihres Sieges über ihre Eltern und ihre Geschwister (Die Verlorenen Fünf) sowie deren bereits existierenden Kinder erschuf.

7.000-9.000 Enkel Druyènns

Innerhalb dieses Zeitraumes sollen alle Enkelkinder Druyènns geboren worden sein.

7.500 - 8.500 Abyss & Azchûr

In den Jahrhunderten zwischen 7.500 und 8.500 vermutet man die Erschaffung der Ebenen Abyss - der Unterwelt und Hölle - und Aszchûr - dem grünen Mond und Elysium.

9.000-10.000 Geburt Teílynn und Entstehung Teí­nè

Im Zeitraum von 9.000-10.000 des ersten Zeitalters vermutet man die Geburts des Ur-Enkels Teílynn und die Entstehung des kupferfarbenen Mondes Teínè.

 

Zweites Zeitalter - Das Zeitalter der Drachen

0 - 1.000 Erster Schöpfungsakt - Erste Drachenarten

In den Jahren bis 1.000 des zweiten Zeitalters datiert man die Erschaffung der ersten Drachenarten durch die vier Urdrachen, dem Pantheon der Großen Vier. Ebenfalls glaubt man, dass zu diesem Zeitpunkt erste reptilienartige Tiere erschaffen wurden, um den sterblichen Drachen als Beute und Nahrung zu dienen. Diesen wiederum dienen Insekten als Nahrung, die sich wiederum von den Pflanzen ernähren.

0 - 2.000 Geburt von Rayj, Raseth & Seraya

Die letzten drei der Götter Quresions werden geboren.

0.500 - 2.500 Zweiter Schöpfungsakt - weitere Tiere

Im zweiten Schöpfungsakt erschufen sich die Götter eigene Kreationen. Verschiedenartige Tiere, die nun den Planeten bevölkerten.
Neben den Reptilien gibt es nun auch Beuteltiere und Säugetiere.

1.500 - 2.000 Krieg der Drachen & Spaltung der Drachen

Zwischen den Jahren 1.500 und 2.000 entbrennt zwischen den verschiedenen Drachen ein erbitterter Kampf um die Vorherrschaft. Der Krieg findet seinen Höhepunkt in dem Kampf der vier Erben der Urdrachen, der Quresion auseinander zu reißen droht.

Durch Druyènn ermahnt, greifen die Großen Vier in den Kampf ein und verbannen ihre Erben auf die Ebene ihres Elements. Sie schwören, keine weiteren Drachen mit Göttergleicher Macht zu erschaffen und teilen die Nachkommen ihrer Erben - die wahren Drachen - in metallische und chromantische Drachen, um so ihre Macht zu schmälern.

2.000 - 3.000 abyssische Schöpfung

Ins zweite Jahrtausend des zweiten Zeitaltes datiert man die Erschaffung der abyssischen Wesenheiten, wie Dämonen und andere teuflische Wesen. Diese wurden von Szélmakan und Yjary erschaffen um von ihren Gefängnissen aus Einfluss auf Quresion zu haben.

2.750 - 3.750 Krieg der Drachen & Dämonen

Im Dritten Jahrtausend des Zweiten Zeitalters hetzten die drei überlebenden der Verlorenen Fünf die Kreaturen des Abyss gegen die Drachen Quresions auf, denen ganze Generationen von Drachen zum Opfer fallen. Als der Krieg sich zu Gunsten des Abyss zu wenden droht, fallen die chromantischen Drachen von der Seite der Drachen ab und stellen sich auf die Seite des Abyss. Dieser Zeitpunkt steht in den Geschichtsbüchern als "Sturz der Chromanten". Der Krieg nimmt eine Wende, als die Hohen Elf beschließen, ihrerseits in den Krieg einzugreifen und für die Seelen der Gefallenen Drachen die celestischen Wesenheiten zu erschaffen.

3.500 - 3.750 - Sturz der Chromanten

Irgendwann zwischen 3.500 und 3.750 beschließen den chromantischen Drachen, sich auf die Seite der vermeintlichen Sieger, der Kreaturen des Abyss zu schlagen. Dieses Ereignis wird als "Sturz der Chromanten" bezeichnet.

3.600 - 4.500 celestische Schöpfung

Die Hohen Elf sehen sich durch den Krieg der Drachen & Dämonen genötigt, einzugreifen und erschaffen für die Seelen der gefallenen guten/ metallischen Drachen neue Körper und vollziehen somit die celestische Schöpfung. Engel und andere celestische Wesenheiten erscheinen. LoâMar wird ihnen als Heimat gegeben.

4.250 - 7.250 Dritter Schöpfungsakt: humanoide Lebenwesen

Man vermutet, dass die Götter immer mehr Gefallen darin fanden, ihre Schöpfungen zu beobachten und zu leiten. Es gibt viele Vermutungen, welche Beweggründe sie gehabt haben mögen.

4.250 - 6.250 Dwarks & Elfain
Man datiert die Schöpfung der Elfain & Dwark auf den Zeitraum zwischen 4.250 und 5.250 des zweiten Zeitalters. Somit wären diese die ältesten humanoiden Rassen Quresions.

6.250 - 7.500 Haminge & Urughs
Auf den Zeitraum zwischen 5.500 & 6.000 datiert man die Schöpfung der ersten Haminge und Menschen. Man ist jedoch davon überzeugt, dass nicht alle Menschen-Völker ausschließlich auf Quresion erschaffen wurden.

6.500 - 7.500 erste primitive Kulturen

Einige Forscher vertreten den Glauben, dass es bereits vor dem Zeitalter des Erwachens primitive Kulturen gab. Diese datiert man auf den Zeitraum zwischen 6.500 und 7.500 des zweiten Zeitalters.

 

Drittes und viertes Zeitalter

Mit dem Beginn des dritten Zeitalters beginnt die Zeitrechnung von Quresion von neuem mit dem Jahr 0. Eine Zurücksetzung der Jahreszahl beim Eintritt in das vierte Zeitalter erfolgt nicht. Der Beginn des Vierten Zeitalters wird mit dem Jahr des Spalts eingeläutet.

Drittes Zeitalter: Das Zeitalter des Erwachens

In der Zeit des Erwachens erschufen die Götter weitere intelligente Rassen, die Elfain, die Dwarks und andere. Doch zu Beginn der Zeit waren die Rassen und Kulturen primitiv. Erst nach und nach entdeckte sie die Handwerkskunst und die Magie, erkannten die göttliche Macht und Schönheit ihrer Welt. Das Leben auf Quresion wurde vielfältig. Kulturen gediehen.

Viertes Zeitalter: Das Zeitalter des Spalts

Ob nun durch den Willen der Götter, oder nicht: Nach etlichen Jahrhunderten veränderte sich Quresion erneut und der erste Spalt öffnete sich und wiederum änderte sich der Lauf des Lebens. Dies ist das aktuelle Zeitalter. Die meisten Aufzeichnungen des vierten Zeitalters sind bei den jeweiligen Kontinenten zu finden.